Lokalkampf endet ohne Sieger

Dornstetter „Erste“ holt beim TSV Freudenstadt Remis

Jochen Raaf hat seinen Durchhänger  überwunden und spielte mit zwei Siegen wieder auf bestem Niveau.

Jochen Raaf hat seinen Durchhänger überwunden und spielte mit zwei Siegen wieder auf bestem Niveau.

Betrachtet man den Tabellenstand der Tischtennis-Kreisliga Freudenstadt, so mussten die Dornstetter, zur Zeit mit einem noch magerem Punktekonto ausgestattet, mit gemischten Gefühlen beim überraschend gut gestarteten TSV Freudenstadt antreten.

Michael Kugler (1), Gernot Schulz (1), Matthias Pfefferle, Patrick Graf (1), Jochen Raaf (2) und Patrick Joos (1) starteten dennoch mit Zuversicht und führten nach den Eingangsdoppeln überraschend mit 2:1. Das vordere Paarkreuz musste zwar anschließend passen, doch Patrick Graf glich zum 3:3 aus. Danach waren die Gastgeber mit zwei Siegen wieder am Zuge, bis dann die Dornstetter mit drei Siegen wieder dagegenhielten.

Am Ende der spannenden Begegnung teilten sich dann zwei gleichwertige Mannschaften zum gerechten 8:8-Unentschieden die Punkte.

 Im Jugend-Pokalspiel gegen Lossburg-Rodt II siegte Dornstetten II in der Aufstellung  Jonas Geisler, Leon Kwasniak und David Soballa mit 4:1.

In der Jungen-Bezirksklasse gelang Franziska Schmid, Simon Goldmann, Richard Wizke und Leon Kwasniak gegen den SF Salzstetten II nach einer hoffnungsvollen 5:3-Führung leider nur noch ein 5:5-Unentschieden.

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen