Dornsetten I schockt Klosterreichenbach

Dritte Mannschaft hat Aufstieg zur A-Klasse schon in der Tasche

Gernot Schulz

Ein Gernot Schulz in Bestform war eine gute Voraussetzung zum Sieg des TV Dornstetten in Klosterreichenbach.

Im Lager der Spieler des TV Dornstetten kann man zur Zeit wirklich zufrieden sein. Die „Erste“ in der Kreisliga Freudenstadt musste zum gefürchteten Gegner TT Klosterreichenbach I und konnte mit Michael Kugler, Gernot Schulz, Matthias Pfefferle, Jochen Raaf, Patrick Graf und Sascha Kugler endlich einmal wieder komplett antreten.

Freundliche Mienen schon nach den drei Eröffnungsdoppeln, wo man 2:1 vorne lag. Gernot Schulz in erfrischend guter Form mit zwei Tagessiegen erhöhte über Topspieler Stefan Reinhardt gar auf 3:1. Der Gastgeber kam durch H. P. Neuberger und Helmut Züfle über Michael Kugler und Jochen Raaf zum Ausgleich, doch Matthias Pfefferle, Sascha Kugler ganz knapp in der Verlängerung gegen Werner Haist, und Patrick Graf erhöhten auf 6:3. Und weil dem Gastgeber nur noch zwei Siege gelangen, stand es am Ende deutlich und nicht unverdient 9:5 für den TV Dornstetten.

Die Damen mussten zum Tabellenletzten TSV Riederich und spielten mit Simone Küntzler, Gaby Leiske, Anke Hogh und der  Jugendersatzspielerin Sabine Schmid, die ihre Mutter Christiane vertrat, sich wacker schlug und neben zwei knappen 5-Satz-Niederlagen auch einen Sieg beisteuern konnte.

Nach dem 1:1 in den Doppeln zogen Gaby Leiske und Simone Küntzler auf 3:1 davon. Die Hausherrinnen holten im Spielverlauf noch vier Punkte; doch das reichte eben nicht zum Sieg. Mit dem 8:5-Erfolg festigte man den dritten Tabellenrang.

Die zweite Mannschaft mit Schubert, E. Kugler, Letzgus, Beier, Seeger und Amtmann traf bei Lützenhardt I auf einen wieder erstarkten Gegner und musste am Ende trotz guter Leistungen mit der 2:9-Niederlage die Stärke des Gegners anerkennen.

Nachdem aus der Kreisklasse B Freudenstadt zwei Mannschaften aufsteigen können, haben es die Dornstetter Dritte mit ihrem Sieg beim FC Untertalheim II und die Bad Rippoldsauer Zweite bereits zwei Spiele vor Rundenende geschafft. Mal sehen, wie sie mit dem rauhen Wind der A-Klasse Freudenstadt umgehen können.

In der Jungen-Bezirksklasse spielte Dornstetten I gegen SV Salzstetten II 5:5. Alle Dornstetter Punkte erzielten im Alleingang Sabine Schmid (2) und Leo Letzgus (2) und im Doppel.

Die zweite Mannschaft verlor in der Kreisliga Süd beim TSV Altheim knapp 4:6. Hier blieb Franziska Schmid in ihren beiden Einzeln einzig ungeschlagen. Den Rest steuerten Andreas Dengler und Raphael Seeger bei.

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen