Dornstetten schockt TuS Bad Rippoldsau I

Tabellenführer entgeht knapp einer Niederlage

Zuverlässig und hoch motiviert: Matthias Pfefferle aus der Dornstetter Ersten.

Zuverlässig und hoch motiviert: Matthias Pfefferle aus der Dornstetter Ersten.

Sie zogen aus, um in Dornstetten die Punkte zu holen. Doch dieser gute Vorsatz gelang den Spielern vom TuS Bad Rippoldsau I nur bedingt, und die Kreisliga Freudenstadt hatte mal wieder eine Überraschung parat.
Der TV Dornstetten spielte in Bestbesetzung mit Michael Kugler, Sebastian Beier, Leo Letzgus, Patrick Graf, Matthias Pfefferle und Denis Amtmann und zeigte in den Eingangsdoppeln mit dem 2:1 auch eine deutliche Leistungssteigerung. Dieser Vorsprung schmolz aber durch die Niederlagen des vorderen Paarkreuzes Kugler und Beier schnell dahin. Im mittleren Paarkreuz lief es an diesem Tag auch nicht so recht; denn es war nur für einen einzigen Punkt gut, den Leo Letzgus gegen Patrick Roth markierte.
Zum guten Glück gab es an diesem Tag das hintere Paarkreuz mit Pfefferle und Amtmann, das in Topform seine beiden Einzel gegen Thomas Henke-Schoch und Bernd Huber meisterte und wesentlichen Anteil am Teilerfolg hatte. Und da von Platz eins bis vier der Dornstetter nur durch Michael Kugler gegen Joachim Bächle ein Punkt kam und Sebastian Beier im fünften Satz gegen Christoph Roth ganz knapp verlor, kann der TuS Bad Rippoldsau über das 8:8-Unentschieden eigentlich noch recht froh sein.

Die zweite Mannschaft in der Kreisklasse A Freudenstadt empfing den Tabellenführer SSV Schönmünzach II und begann gut mit einer 2:1-Führung in den Doppeln. Im Anschluss gab die Spitze mit Uwe Boettcher und Jochen Raaf ihre Spiele ab, wobei ersterer an diesem Tag zwei Mal knapp in der Verlängerung verlor. 
Zum Punktgewinn reichte es gegen den Spitzenreiter aber nicht, weil nur noch Dieter Ziefle, Tobias Stahl und Jochen Raaf erfolgreich waren. Trotz der 5:9-Niederlage war für den TV Dornstetten mehr drin, sieht man das Satzverhältnis von 26:30 Sätzen.

Die Nachwuchsmannschaft des TVD in der Kreisklasse D mit Simon Goldmann (1), Matthias Weisser (1), Fabian Ruoff (2) und Timo Weisser (1) spielte beim FC Untertalheim II auf Angriff und ließ sich nach dem 2:2 bis zum 6:3 nicht mehr viel bremsen.

Im NachwuchsCup holten Samira Störzer, Jannik Weisser und Tobias Schultheiss beim SF Salzstetten einen klaren 6:2- Erfolg.

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen