Dornstetter Aktive starten überzeugend

Damenmannschaft schafft sich etwas Luft

Tina Burkhardt

Tina Burkhardt (Bild) war mit Gaby Leiske die erfolgreichste Spielerin bei den Landesligadamen.

Die Akteure des TV Dornstetten haben in der Winterpause neue Kraft geschöpft und in ihren ersten Spielen der Rückrunde gegen die Konkurrenz nur Siege eingefahren. Vor allem die Damen in der Landesliga Gr. 3 hatten dies bitter nötig; denn sie standen dem drohenden Relegationsplatz bereits gefährlich nahe.

Christiane Schmid, Gaby Leiske, Tina Burkhardt und Anke Hogh begannen durch zwei Doppelsiege ganz gut, mussten aber umgehend das 2:2 wieder zulassen. Richtig spannend wurde es zum Ende der Begegnung, als Christiane Schmid, Gaby Leiske und Anke Hogh den 5:6-Rückstand noch in einen 8:6-Endstand umwandelten.

Die erste Herrenmannschaft in der Kreisliga Freudenstadt spielte in Bestbesetzung mit Michael Kugler, Gernot Schulz, Matthias Pfefferle, Jochen Raaf, Patrick Graf und Uwe Böttcher gegen den Tabellenletzten Grüntal II und konnte erst nach dem 3:3 mit drei Siegen von Raaf, Graf und Böttcher davonziehen. Dann kam noch einmal ein Gegenpunkt des Grüntalers Ralf Tolkmitt über Michael Kugler, ehe Schulz, Pfefferle und Raaf dem Spiel mit 9:4 ein Ende setzten. Der Kampf des TVD um die Tabellenspitze setzt sich fort.

In der Kreisklasse A Freudenstadt tat sich die zweite Mannschaft gegen den Tabellenvorletzten SV Mitteltal-ObertaI zu Beginn erstaunlich schwer und lag schnell mit 1:4 in Rückstand. Dann aber rissen sich S. Kugler, Beier, Kugler, Seeger, Amtmann und Ziefle am Riemen und schafften doch noch einen klaren 9:4-Erfolg.

In der Kreisklasse B Freudenstadt wäre der derzeitige Tabellenführer TV Dornstetten III gegen den Tabellenletzten TSV Freudenstadt fast gestrauchelt. Doch nach dem 4:6-Rückstand folgte der Schlussspurt von Vater und Sohn Bruno und Leo Letzgus, Michael Weinläder, Andreas Dengler und dem Doppel Schimanski/Weinläder zum noch verdienten 9:7-Endstand.

Im Jugendbereich dagegen klappte es noch nicht so richtig. In der Bezirksklasse Jungen lagen Leo Letzgus (2), Sabine Schmid (1), Franziska Schmid (1) und Simon Goldmann gegen SF Gechingen schon 5:2 vorne und mussten am Ende doch noch das ärgerliche 5:5-Unentschieden hinnehmen.

Im Nachwuchscup kamen gegen den TTC Mühringen vier Ersatzspieler/innen zum Einsatz, die aber trotz großem Einsatz ihr Spiel mit 0:6 verloren.

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen