Gut gespielt und wieder verloren

An SG Empfingen knapp gescheitert

Sara Reichert

Sara Reichert, eine der hoffnungsvollen Nachwuchsspieler-innen der Dornstetter Mädchenmannschaft.

Es ist nun schon das zweite Mal hintereinander, dass die erste Herrenmannschaft des TV Dornstetten in der Kreisliga Freudenstadt eine unglückliche 7:9-Heimniederlage einstecken musste. Dieses Mal war es die SG Empfingen, die der Mannschaft um Jochen Raaf die Butter vom Brot nahm.

In der Aufstellung Michael Kugler, Denis Amtmann, Matthias Pfefferle, Sebastian Beier, Jochen Raaf und Patrick Graf war man optimal aufgestellt und ging sogar ungewohnt gut mit 2:1 aus den ersten Doppeln gegen den ebenfalls gut aufgestellten Gegner in Führung. Vom Spitzenpaarkreuz der Dornstetter  Kugler/Amtmann erhoffte man sich im ersten Einzeldurchgang mindestens einen Punkt, doch Fehlanzeige. Und auch in der Folge sollte es den beiden nicht gelingen, etwas Zählbares zu holen, was Folgen hatte. Matthias Pfefferle, an diesem Tage in Bestlaune, schaffte über Oliver Fink wieder den 3:3-Ausgleich. Dagegen konnte Sebastian Beier die gute Form der Vorwoche nicht konservieren und verlor anschließend nicht nur gegen Viktor Schmalz, sondern im zweiten Durchgang auch noch gegen Oliver Fink. Jochen Raaf, mit Matthias Pfefferle bester Dornstetter Akteur, glich wieder zum 4:4 aus.

Eine vorentscheidende Wende brachten die nächsten drei Begegnungen. Abermals „tote Hose“ beim vorderen Paarkreuz und die Niederlage von Patrick Graf gegen den Routinier Günter Schwarz brachten den Empfingern eine 7:4-Führung. Matthias Pfefferle verbesserte zum 5:7, doch Sebastian Beier verhalf den Gästen durch seine zweite Niederlage wieder zum alten 5:8-Abstand. Verzweifelte Bemühen von Jochen Raaf und Patrick Graf gegen Günter Schwarz und Heiko Hoenle brachten den 7:8-Anschluss. Und so blieb nur noch das Schlussdoppel Kugler/Amtmann als Hoffnung auf ein Remis für Dornstetten. Aber das entscheidende Spiel ging nach fünf Sätzen eng an die Empfinger Effenberger/Schmalz zur undankbaren 7:9-Niederlage für den TV Dornstetten.

Mit 0:4 steht der TVD nun vorerst am Tabellenende. Doch das will man im  nächsten Spiel gegen den CVJM Grüntal II  ändern.

Die zweite Mannschaft in der Kreisklasse A Freudenstadt trägt zur Zeit mit 0:4 Punkten in der Tabelle das gleiche Schicksal wie die Erste Mannschaft. Gegen den FC Untertalheim empfingen Tobias Stahl, Bruno Letzgus, Dieter Ziefle, Ewald Kugler, Michael Weinläder und Jürgen Nestle einen routinierten Gegner und mussten nach sechs Spielen schon ein schockierendes 0:6 quittieren. Michael Weinläder und Ewald Kugler sollten dann danach die einzigen bleiben, denen noch ein Erfolg gegen Harald Maser bzw. Petra Schwenk  gelang. Endstand 2:9.

In der Kreisklasse Süd Jungen verloren Jannik Weisser, David Soballa und Niklas Beck gegen TTC Lossburg II überraschend mit 3:6.

Einziger Lichtblick des Spieltages war die Mädchenmannschaft. Gegen den TTC Lossburg-Rodt holten Sara Reichert, Semira Störzer und Lejla Cemic einen deutlichen 6:0-Erfolg und führen nun mit 4:0-Punkten die Tabelle der Bezirksklasse an.

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen