Mit Simone Küntzler kräftig im Aufwind

Dornstetter Damen erobern Platz drei

 

Denis Amtmann

Ein echter Leistungsträger in der Dornstetter Dritten ist Denis Amtmann.

Die Tischtennisdamen des TV Dornstetten in der Landesliga Gr. 3 haben derzeit einen guten Lauf. Auch ohne die Mannschaftsführerin Inge Weber, die verletzungsbedingt aussetzen musste, kam das Team mit Simone Küntzler, Christiane Schmid, Gaby Leiske und Anke Hogh zu einem hart erkämpften 8:5-Sieg gegen ihren Angstgegner VfL Dettenhausen.

Die beiden verlorenen Eingangsdoppel zum 0:2 verursachten zwar einen kleinen Schreck, doch Simone Küntzler, die an diesem Spieltag alle ihr möglichen Register zog und allein drei Siege holte, schaffte den Anschluss. Christiane Schmid musste gegen die Nummer eins der Gäste anschließend zwar passen, doch da waren Gaby Leiske, Anke Hogh und Simone Küntzler zur Stelle und legten zum 4:3 vor. In den nächsten vier Begegnungen verglich man sich jeweils bis zum 6:5.

Die beiden letzten Spiele waren dann wieder eine klare Angelegenheit für Christiane Schmid und Simone Küntzler zum schönen 8:5-Endstand.

Wieder einmal musste die erste Herrenmannschaft in der Kreisliga Freudenstadt Ersatz aufbieten und so ging man mit etwas gemischten Gefühlen in den Lokalkampf gegen den CVJM Grüntal II. Nach der Mitte der Begegnung führte Dornstetten gar mit 4:3, doch danach gingen vier Spiele in Folge zum 4:7 verloren. Graf Patrick und Sascha Kugler verbesserten zwar zum 6:7. Das 6:9-Ende kam aber, als Ewald Kugler und Sebastian Beier in der Ersatzposition zum 6:9 abgeben mussten.

Die zweite Mannschaft in der Kreisklasse A musste ebenfalls Ersatz stellen und hatte somit gegen den 1. TTC Mühlen keine Chance auf etwas Zählbares. Der 1:9-Endstand spricht für sich.

Ein Lichtblick ist dagegen die dritte Mannschaft in der Kreisklasse B Freudenstadt. Zwar musste sie bei der Freudenstädter Zweiten mit dem 8:8 den ersten Punkt der Runde abgeben, bleibt aber mit einem Punkt Vorsprung Erster der Tabelle vor Bad Rippoldsau II. Erfolgreichste Dornstetter waren Seeger/Amtmann im Doppel (2) und Denis Amtmann (2).

Die erste Jungenmannschaft in der Bezirksklasse erzielte zu Hause gegen den TV Calmbach ein 5:5-Unentschieden, bei dem sich Sabine Schmid wieder einmal als „ungeschlagen“ auszeichnete.

Im Nachwuchscup wehrten sich Nicole Wanscheid, Niels Tischler, Rachel Rex, Elena Weinläder und Jasmin Sailer zwar heftig, konnten aber eine knappe 4:6-Niederlage gegen Mühlen I nicht verhindern.

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen