Mit weißer Weste in die Pause

Tolle Halbzeitbilanz der Dornstetter „Zweiten“

Sie kam, spielte und siegte: Simone Küntzler vom TV Dornstetten im siegreichen Spiel gegen TT Klosterreichenbach II.

Sie kam, spielte und siegte: Simone Küntzler vom TV Dornstetten im siegreichen Spiel gegen TT Klosterreichenbach II.

Erstaunlich, was die zweite Tischtennis-Herrenmannschaft des TV Dornstetten in der Vorrunde der Spielsaison 2016/17 in der Kreisklasse A Freudenstadt    abgeliefert hat.

Im letzten Spiel hatte sie noch bei der zweiten Mannschaft des TT Klosterreichenbach anzutreten und hoffte dabei auf einen Sieg, der den Spielern um Ewald Kugler eine bisher nicht dagewesene Vorrundenbilanz bescheren würde.

Uwe Böttcher (1), Leo Letzgus (1), Simone Küntzler (1), Ewald Kugler (2), Sascha Kugler (2) und Jose Manuel Agrelo Paz (1) starteten mit einem 2:1 gut in die Doppel. Leo Letzgus verlor anschließend gegen Frank Burkowitz zum 2:2-Ausgleich, doch Uwe Böttcher, Ewald Kugler und Simone Küntzler legten umgehend auf 5:2 vor.

Die folgenden vier Begegnungen verliefen ausgeglichen. Beim Stand von 7:4 musste Simone Küntzler gegen Yvonne Zepezauer etwas überraschend gratulieren, doch da waren Vater und Sohn Ewald und Sascha Kugler zur Stelle und beendeten das Spiel mit ihren Siegen gegen Reinhold Bill und Ronny Döring zum 9:5.

Tragische Figur des Abends war dann allerdings Frank Burkowitz, der sich mittlerweile in der Klosterreichenbacher Ersten Mannschaft  festgespielt hatte und dennoch seine zweite Mannschaft unterstützte. Dieser bedauerliche Lapsus bedeutete ein glattes 9:0 für die Dornstetter Zweite.

Die erste Herrenmannschaft in der Kreisliga Freudenstadt macht in der Vorrunde mit 12:2-Punkten  eine besonders gute Figur. Gegen SF Salzstetten II mit Michael Kugler (2), Denis Amtmann (2), Sebastian Beier (2), Jochen Raaf (1), Gernot Schulz (1) und Tobias Stahl stockte der Betrieb in den Doppeln leicht zum 1:2, bis es danach durch Amtmann, M. Kugler, Raaf und Beier zum 5:2 aber wieder optimal lief. Danach gelang den Gastgebern nur noch ein einziger Punkt von Eduard Binder über Tobias Stahl. Dann war nach vier weiteren Dornstetter Erfolgen durch Schulz, M. Kugler, Amtmann und Beier Schluss und der Sieg mit 9:3 sicher unter Dach und Fach.

Die letzten beiden Brocken stehen aber noch an, wenn es gegen Schönmünzach II und Grüntal II gehen wird. Es wird noch spannend werden.

Im NachwuchsCup der Mädchen spielten Kira Römer, Caroline Pfefferle und Monia Störzer bei SF Salzstetten und verloren knapp mit 4:6, wobei Monia Störzer neben Kira Römer an drei Punkten beteiligt war.

 

 

Jetzt kommentieren