21 Qualifikationen zum Mehrkampf-Landesfinale in Heidenheim

von Nanette Eberhardt (Kommentare: 0)

Gau-Mehrkampftag am 08.06.2024 in Rottweil

Anfang Juni nahm der Turnverein Dornstetten mit einer rekordverdächtig hohen Anzahl von 58 Turnerinnen und 9 Turnern am Mehrkampf, welcher in Rottweil ausgetragen wurde, teil. Bei diesem Wettkampf werden nur drei der vier Turngeräte geturnt - Sprung, Reck/Stufenbarren und Boden. Der Schwebebalken wird durch drei Disziplinen aus der Leichtathletik ersetzt. Dazu gehört der Weitsprung, das Werfen bzw. Kugelstoßen und der Sprint mit unterschiedlichen Distanzen je Altersklasse.

Mit zwei Goldmedaillen, drei Silbermedaillen, 3 Bronzemedaillen und 21 Qualifizierungen für das Landesfinale am 06.07.2024 in Heidenheim können die Turnerinnen und Turner des TV Dornstetten auf einen sehr erfolgreichen Mehrkampftag zurückblicken.

In der AK 7 weiblich nahmen sechs Turnerinnen des TV Dornstetten teil. Dabei warf Mila Lemke mit 10,5 Metern den 80 Gramm schweren Schlagball deutlich weiter als der Großteil ihrer Altersklasse.  

13 Turnerinnen starteten in der AK 8. Mit 13,90 Punkten am Reck als beste Wertungsnote und einer hohen Wertung am Boden und am Sprung staubte Sophia März verdient die Bronzemedaille ab und zieht damit ins Landesfinale ein.

Bella Ertelt war mit 9,28 Sekunden auf 50 Meter die drittschnellste Läuferin ihrer Altersklasse und erreichte mit 3,1 Metern die zweitbeste Weite beim Weitsprung. Somit zieht sie zusammen mit Sophia März ins Landesfinale in.

Mit zehn Turnerinnen war der TV Dornstetten auch in der AK 9 stark vertreten. Leonie Sättler und Mara Wuzik zeigten einen starken Dreikampf im Turnen und fuhren an allen drei Geräten mehr als 14 Punkte ein. Alessia Blum durfte sich mit 14,80 Punkten sogar über die Tagesbestnote ihrer Altersklasse am Sprung freuen. Alle drei sehen wir beim Landesfinale in Heidenheim wieder.

Ebenfalls zehn Turnerinnen gingen in der Altersklasse 10 an den Start. Einen starken Wettkampf turnte Emilia Tillmann mit 15er-Wertungen an allen Turngeräten, einer schnellen Zeit von 8,81 Sekunden über 50 Meter und 20,50 Meter beim 80g-Schlagballwerfen. Sie wurde 4., dicht gefolgt von Mathilda Klobas auf Platz 6. Auch Kira Ertelt konnte sich zusätzlich über die Gesamtpunktzahl für das Landesfinale qualifizieren und zeigte vor allem am Sprung mit 15,00 Punkten ihr Können.

6 Starterinnen und 5 Top-10-Platzierungen gingen an die Altersklasse 11 des TV Dornstetten. Eva Teufel sorgte für die Überraschung des Tages. 3,79 m weit sprang Eva in die Sandgruppe, weiter als alle anderen ihrer Altersklasse.

Emma Österle als drittschnellste Läuferin ihrer Altersklasse und Pia Bauermeister mit der drittbesten Weite (30 Meter) beim 80g-Schlagballwerfen schaffen die Landesqualifikation ebenso verdient. Philipp Schlotter sicherte sich bei den Turnern die Goldmedaille. Er war mit 8,53 Sekunden auf 50 Meter der schnellste Läufer seiner Altersklasse und der zweitschnellste Läufer aller Altersklassen an diesem Tag. Auch den 80g-Schlagball konnte er mit 35 Metern am weitesten werfen.

Leni Muz verpasste in der Altersklasse 12 mit nur wenigen Zehnteln knapp das Treppchen, schaffte aber dennoch den Sprung ins Landesfinale. Elina Huß in der Altersklasse 13 sicherte sich Platz 3. Mit 15,90 Punkten zeigte sie den besten Handstandüberschlag über den Sprungtisch. Lius Mössinger freute sich bei den Turnern über die Silbermedaille. Er erturnte sich trotz eines Sturzes beim Einturnen am Barren die höchste Wertung seiner Altersklasse und sprang mit 3,95 Metern am weitesten. Auch Fabian Wild und Gabriel Bosnjak erreichten die Gesamtpunktzahl für die Qualifikation.

Eine weitere Bronzemedaille ging an Alexandra Lange. Sie turnte eine sehr gelungene Übung am Stufenbarren und wurde dafür mit der Tagesbestnote in Höhe von 16,55 Punkten belohnt.

Die ältesten Turnerinnen in der Altersklasse 16/17, Julina Fetzer, Liara Fetzer und Polina Palagin, dürfen ebenfalls beim Landesfinale in Heidenheim an den Start gehen. Julina zeigte eine starke Übung am Boden mit 18,00 Punkten und bekam die höchste Wertung am Stufenbarren und am Sprung. Etwas weiter sprang und schneller lief Samira Link vom TSV Aistaig, sodass sich Julina Fetzer knapp hinter ihr auf Platz 2 einreihte. Liara Fetzer zeigte sich als Allrounderin und zieht, ebenso wie Polina Palagin, welche die Kugel grandiose 9,84 Meter weit stieß, ins Landesfinale Anfang Juli.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

AK 7 weiblich:

  1. Mila Lemke
  2. Sofia Hoffmann
  3. Emilia Hopfauf
  4. Selina Weizel
  5. Henrike Schaufelberger
  6. Mia Funk

AK 8 weiblich:

  1. Sophia März
  2. Bella Ertelt
  3. Dana Buchter
  4. Lia Weber
  5. Clara Wehle
  6. Leana Ort
  7. Amelie Krell
  8. Hanna Pakosch
  9. Maila Dieterle
  10. Lucy Roos
  11. Yara Buchter
  12. Anna Shcherba
  13. Daria Heidt

AK 9 weiblich:

  1. Leonie Sättler
  2. Alessia Blum
  3. Mara Wuzik
  4. Sofia Badea
  5. Emely Roos
  6. Lorena Becker
  7. Greta Provada
  8. Sophia Seeger
  9. Borbala Csontos
  10. Lorena Weinläder

AK 9 männlich:

  1. Raphael Vogel
  2. Max Nagel          

AK 10 weiblich:

  1. Emilia Tillmann
  2. Mathilda Klobas
  3. Kira Ertelt
  4. Vanessa Hopfauf
  5. Emelie Dieterle
  6. Delia Ruff
  7. Margarete Hoffmann
  8. Xenia Gelinger
  9. Maria Izabela Vasile Popa
  10. Luana Hellstern

AK 11 weiblich:

  1. Eva Teufel
  2. Emma Österle
  3. Pia Bauermeister
  4. Thea Eichkorn
  5. Lena Hauer
  6. Stacy Shaleen Scheffer

AK 11 männlich:

  1. Philipp Schlotter

AK 12 weiblich:

  1. Leni Muz
  2. Leonie Giesler
  3. Ava Ade
  4. Jasmin Weinläder

AK 12 männlich:

  1. Lius Mössinger
  2. Gabriel Bosnjak
  3. Fabian Wild
  4. Paul Andras
  5. Junus Reisbeck

AK 13 weiblich:

  1. Elina Huß
  2. Lila Schlaich
  3. Mara Knöpfle

AK 14 weiblich:

  1. Alexandra Lange
  2. Hanna Österle
  3. Rebecca Hontheim

AK 15/16 weiblich:

  1. Julina Fetzer
  2. Polina Palagin
  3. Liara Fetzer

AK 15 männlich:

  1. Tom Püllen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.
Copyrights Turnverein 1882 Dornstetten e.V. © | 2024 | Hosting/Design weber-netz.com