Erfolge und Herausforderungen beim Landesfinale im Turnen

von Nanette Eberhardt (Kommentare: 0)

Schwaben Cup in Öhringen

Am vergangenen Wochenende fand der Schwaben Cup in Öhringen statt. Drei Turnerinnen des Turnverein Dornstetten gingen in der Leistungsklasse 1 an den Start. Der Wettkampf bot nicht nur die Gelegenheit, sich auf die bevorstehende Liga-Saison vorzubereiten, sondern auch neue Elemente auszuprobieren und das Können unter Beweis zu stellen.

Besonders bemerkenswert war, dass alle drei Turnerinnen erstmals anspruchsvolle Elemente wie den Vorwärtssalto, die Radwende und den Rückwärtssalto in Verbindung am Boden turnten. Diese mutigen Versuche zeugen von ihrem Ehrgeiz und ihrer Entschlossenheit, sich stetig weiterzuentwickeln.

In der Altersklasse 12 startete die jüngste Turnerin, Marla Holz, und zeigte einen beeindruckenden Wettkampf an allen vier Geräten. Besonders hervorzuheben ist ihre erstmalige Darbietung einer Schraube rückwärts am Boden und einer freien Felge am Barren. Diese technisch anspruchsvollen Elemente meisterte sie mit Bravour und sicherte sich einen respektablen neunten Platz in der Gesamtwertung.

Für Alexandra Lange und Angelina Rath lief nicht alles nach Plan und sie konnten ihre persönlichen Bestleistungen nur an allen Geräten abrufen. Dennoch haben sie wertvolle Erfahrungen gesammelt und können gestärkt auf den ersten Ligawettkampf am 27.04.2024 in Ailingen blicken.

Das Landesfinale war ein spannender Wettkampf, der sowohl Erfolge als auch Herausforderungen mit sich brachte. Die Dornstetterinnen haben gezeigt, dass sie über großes Potenzial verfügen und ihre Ziele mit Fleiß und Entschlossenheit erreichen können.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.
Copyrights Turnverein 1882 Dornstetten e.V. © | 2024 | Hosting/Design weber-netz.com