Lauftreff beim Wings for Life - World Run in München

von Simone Kaupp (Kommentare: 0)

Am 07. Mai startete wieder mit über 200.000 Teilnehmern mit 192 Nationalitäten aus 158 Ländern die zehnte Auflage des Wings for Life World Run. "Laufen für die, die es nicht können" ist das Motto dieser fantastischen Veranstaltung zugunsten der Rückenmarkforschung. Zeitgleich gehen weltweit auf allen 6 Kontinenten tausende LäuferInnen und WalkerInnen auf die Strecke. Auch viele RollstuhlfahrerInnen nehmen an diesem besonderen Ereignis teil. Alle geben ihr Bestes und bleiben so lange im Rennen, bis sie vom später gestarteten „Catcher Car“ eingeholt werden und damit den Lauf beendet haben. Die Ziellinie kommt also von hinten immer schneller an die Teilnehmer heran. Je schneller man läuft desto mehr Kilometer schafft man. Die Belohnung ist die eigene persönliche Leistung und das gemeinsame Erleben.

Im Münchener Olympiapark warteten ca. 10.000 begeisterten Teilnehmern bei sommerlichen Temperaturen auf den Startschuss, der genau um 13 Uhr MEZ erfolgte. Mit dabei waren acht Mitglieder unseres Lauftreffs: Susanne Frey, Moni Weinläder, Ingrid Rohrer, Lissi Tritschler, Lisa Stahl, Dieter Ziefle, Leander Neuhaus und Martin Strähler waren mittendrin in der begeisterten Menge an der Startlinie. Nach dem gemeinsamen Warmup wälzte sich die Menschenmenge die ersten Kilometer durch den Olympiapark, bevor es dann in den Nordwesten und hinaus Richtung Dachau ging. Unser Damenquartett mit Sanne, Ingrid, Moni und Lissi wurde bei Kilometer 11 vom Catcher Car überholt. Dieter und Leander erreichten die 14 km-Marke. Bei Martin blieb die Uhr bei km 18 stehen und Lisa erreichte tolle 21,5 km. Die Rückfahrt erfolgte sehr gut organisiert mit Bussen der Stadtlinie zurück ins Olympiastadion, wo alle ausgiebig verpflegt wurden. Ausgestattet mit der „Sieger“Medaille und vielen positiven Eindrücken kamen die TV-ler aus München zurück. Glückwunsch an die „World-Runner“, die unseren Lauftreff hervorragend vertreten haben!

Sieger in München wurden David Schönherr mit 61,5 km und Stefanie Hansen mit 42,7 km. Die weltweite Bestleistung erreichte der Läufer in Japan Jo Fukuda, der leider bei Nacht laufen musste, mit sagenhaften 69 km. Bei den Frauen siegte die Polin Katarzyna Szkoda in Poznan mit 55 km.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.
Copyrights Turnverein 1882 Dornstetten e.V. © | 2024 | Hosting/Design weber-netz.com