Rückrundenstart nach Maß

Dornstetter Mannschaften sichere Sieger

Matthias Pfefferle konnte als Mannschaftsführer der Dornstetter Ersten dieses Mal mehr als zufrieden sein.

Matthias Pfefferle konnte als Mannschaftsführer der Dornstetter Ersten dieses Mal mehr als zufrieden sein.

Das erste gesteckte Ziel für die Rückrunde in der Kreisliga Freudenstadt und der Kreisklasse A Freudenstadt haben die Dornstetter Tischtennisspieler erreicht. Wichtige Punkte wurden beim TTC Lossburg-Rodt II und der zweiten Mannschaft des TuS Bad Rippoldsau erspielt.

Dornstetten I trat mit Michael Kugler, Matthias Pfefferle, Denis Amtmann, Sebastian Beier, Jochen Raaf und Gernot Schulz an und legte mit den drei gewonnenen Eingangsdoppeln einen Start nach Maß hin. Matthias Pfefferle gegen Sebastian Baader, Michael Kugler gegen Roland Ortmann und Sebastian Beier gegen Max Lippert besorgten mühelos das 6:0, ehe dem Lossburger Manfred Schlupp gegen Denis Amtmann der erste Gegenpunkt gelang. Gernot Schulz im Anschluss hatte gegen Rolf Scherer wenig Mühe zum 7:1. Nur die beiden nächsten Begegnungen zwischen Jochen Raaf gegen Alexander Jehl und Michael Kugler gegen Sebastian Baader endeten erst nach fünf engen Sätzen zu Gunsten von Dornstetten zum klaren 9:1-Endstand, der den Dornstettern wieder zwei wichtige Punkte und den sechsten Tabellenplatz mit 9:11-Punkten bescherte.

Im nächsten Spiel geht es zum Tabellenführer Klosterreichenbach, dem man schon in der Vorrunde fast einen Punkt abgerungen hätte.

In der Kreisklasse A Freudenstadt bestritt die abstiegsgefährdete zweite Mannschaft gleich ein wichtiges Spiel beim Tabellenletzten TuS Bad Rippoldsau II. In diesem spannenden Kampf wehrten sich die Gastgeber erbittert gegen die Dornstetter, die sich über das Mitwirken von Simone Küntzler an Tisch eins freuen konnten. Dieter Ziefle, Tobias Stahl, Bruno Letzgus, Ewald Kugler und Ralf Schimanski vervollständigten die Mannschaft, die in den Doppeln mit Ziefle/Stahl und Letzgus/Schimanski mit 2:1 in Führung ging. Dieter Ziefle musste gegen Edgar Weiss den Ausgleich zulassen, aber Simone Küntzler erhöhte über Michael Huber prompt zum 3:2 und Bruno Letzgus über Manfred Harter zum 4:2. Tobias Stahl musste im Anschluss passen, doch Ralf Schimanski (2) und Ewald Kugler (2), neben Bruno Letzgus (2)   die besten Dornstetter Einzelspieler, erhöhten auf 6:3. Und da aus den letzten sechs Einzeln noch weitere drei Siege kamen, war der 9:6-Endstand geschafft. Den drittletzten Tabellenplatz schnell zu verlassen, ist das ausgegebene Ziel.

Mit einem Punktekonto von 5:15 heißt der nächste Gegner SV Glatten II, bei dem nur in Bestbesetzung die Chance auf einen Punktgewinn besteht.

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen