Spätzünder sind immer gefährlich

Dornstetter „Erste“ lässt Mitteltal abblitzen – Damen außer Tritt

Sebastian Beier

Er war mit seinen zwei Einzelsiegen mit der erfolgreichste Spieler der Dornstetter Ersten. Ersatzmann Sebastian Beier.

Die erste Herrenmannschaft des TV Dornstetten als Tabellenführer der Kreisliga Freudenstadt macht es zur Zeit wirklich spannend. Der kuriose Sieg des letzten Spieltages in Lützenhardt nach hohem Rückstand hat die Mannschaft insofern beflügelt, als dass sie es im wichtigen Auswärtsspiel beim SV Mitteltal-Obertal gleich noch einmal, aber ungewollt, nachmachte.

Michael Kugler, Gernot Schulz, Matthias Pfefferle, Jochen Raaf, Patrick Graf und Ersatzmann Sebastian Beier konnten bis zum 1:4 nur ein Doppel durch Pfefferle/Raaf gewinnen, ehe Jochen Raaf nach seinem Sieg über Achim Klumpp das Zwischenergebnis etwas verbessern konnte. Matthias Pfefferle nahm sich gegen Markus Brose viel vor, bis ihn im entscheidenden fünften Satz die Kraft verließ. Sebastian Beier, eigentlich als Ersatz dabei, ließ durch seinen glatten Sieg über Martin Müller aufhorchen und schaffte das 3:5.

Danach brach die Dornstetter Truppe durch drei Niederlagen von Graf gegen Pfau, Kugler gegen Faist und Schulz gegen Bäuerle zum fast aussichtslosen 3:8 ein, und der Mitteltäler Anhang wartete nur noch auf den Gnadenstoß seiner Mannschaft zum Sieg.

Doch „Pustekuchen“. Plötzlich kamen durch Pfefferle, Raaf, Graf und Beier vier Dornstetter Siege hintereinander zum 7:8-Anschluss und der Gastgeber wurde sichtlich nervös. Das Schlussdoppel musste zur Entscheidung herhalten. Und auch hier ließen sich Schulz/Graf nicht mehr  aufhalten und siegten nach fünf prickelnden Sätzen zum viel umjubelten 8:8-Remis, das den Spielern vom Murgtal den ersten Punktverlust brachte, während der TV Dornstetten mit dem Punkt seine knappe Tabellenführung behaupten konnte.

Jochen Raaf verteidigte mit zwei weiteren Einzelsiegen seine tolle  Siegesserie, und gerade der Ersatzmann Sebastian Beier aus der „Zweiten“ war mit ebenfalls zwei Einzeln  einer der erfolgreichsten Dornstetter.

Die Damen agieren fast jeden Spieltag in anderer Besetzung und dass dies auf Dauer nicht gut gehen kann, ist verständlich. Christiane Schmid, Inge Weber, Anke Hogh und Franziska Schmid konnten somit beim VfL Sindelfingen III nicht viel ausrichten und verloren glatt mit 1:8, was bedeutet, dass es für sie nun wieder langsam zu einer brenzligen Tabellensituation  in der Landesliga kommem kann.

Die dritte Herrenmannschaft in der Kreisklasse B Freudenstadt gastierte mit Ralf Schimanski, Jürgen Seeger, Michael Weinläder, Denis Amtmann, Jürgen Nestle und Timo Weisser beim SF Salzstetten IV und schaffte schnell einen 6:1-Vorsprung, bis der Gastgeber über Weisser und Nestle zwei Zähler heran kam. Schimanski, Seeger und Amtmann gewannen aber auch ihre zweiten Spiele und beendeten das Treffen mit einem deutlichen 9:4.

Bei den Jungen U 18 wurde beim Kreispokal mitgemischt. Matthias Weisser, Nadine Bohnet und Raphael Seeger ließen sich nichts vormachen und siegten beim 1. TTC Mühlen mit 4:1.

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen