TTC Ottenbronn II – TV Dornstetten 5:9


Ottenbronner Revanche misslungen

Das Rückspiel in Ottenbronn sollte zur
Revanche für die Gastgeber werden,
hatten sie doch im Hinspiel eine deut-
liche Niederlage einstecken müssen.
So gewarnt, trat man die Reise an, die
am Ende doch gut ausfiel; denn mit
einer komplett angetretenen TV-Mann-
schaft war man optimal vorbereitet.

Adedeji Adedapo Akiode, David Korn,
Michael Kugler, Leo Letzgus, Matthias
Pfefferle und Jens Reiser legten in den
Doppeln 2:1 vor, mussten aber im ersten
Einzel über David Korn eine knappe
Niederlage einstecken, doch Adedeji
Adedapo Akiode brachte seine Mann-
schaft über Christoph Jäger gleich wieder
in Front. Danach glich Sascha Reuter gegen
Leo Letzgus wieder zum 3:3 aus. Spannend
die nächsten beiden Spiele, als Michael
Kugler über Julian Kappler und Jens Reiser
gegen Erwin Rentschler auf 5:3 erhöhten.
Matthias Pfefferle fand gegen Dirk Beisheim
Nicht das richtige Rezept und verlor zum 4:5,
doch das Blatt wendete sich wieder, als Adedeji
Adedepo Akiode und David Korn durch
glatte 3-Satz-Siege auf 7:4 erhöhten.

Die zweite Mannschaft spielte in der Kreisklasse
Süd mit Sebastian Beier, Sascha Kugler, Jochen
Raaf, Ewald Kugler,Tobias Stahl und Dieter Ziefle
wie aus einem Guß gegen TSV Freudenstadt II
und brauchte nur knappe zwei Stunden zu ihrem
9:0 bei 27:2-Sätzen. Sie festigte damit ihren
guten dritten Tabellenplatz. Diesen guten Weg
sollte man beibehalten.

Michael Kugler dagegen musste sich gegen
Sascha Reutter nochmals aus der Siegerbahn mit
0:3 werfen lassen, doch die beiden nächsten
Treffen waren eine Ausbeute von Leo Letzgus
gegen Julian Kappler und Matthias Pfefferle
gegen Erwin Rentschler zum verdienten
9:5-Sieg, mit dem der TV Dornstetten weiter-
hin mit nun 24 Punkten fast uneinholbar auf
dem guten Weg zur Meisterschaft 2018/2019
ist.

 

 

Jetzt kommentieren