Turnverein Dornstetten verteidigt sein Qualitätssiegel

STB-Turnschule bis Herbst verlängert / Zur Zeit alle Wettkämpfe und Feste abgesagt 
Ein ereignisloses Jahr für den TV Dornstetten: Alle Wettkämpfe auf Gauebene sind abgesagt, damit auch alle Qualifikationswettkämpfe des Schwäbischen Turnerbunds und das Landesturnfest in Ludwigsburg. Auch das Gaufinale der Mannschaftswettkämpfe, das in der Riedsteighalle vom TV Dornstetten ausgerichtet worden wäre, kann nicht stattfinden, das gibt der TV in einer Mitteilung bekannt. Nun sei noch abzuwarten, ob die Ligawettkämpfe im Herbst veranstaltet werden können. Nachdem die erste Mannschaft des TV Dornstetten im vergangenen Jahr Landesmeister der Kreisliga B wurde und sich damit den Direktaufstieg erturnt hatte, wird der Liga-Auftakt in diesem Jahr besonders herbeigesehnt.

Der Turnkalender 2020 des TV Dornstetten wurde durch die aktuelle Lage ziemlich über den Haufen geworfen, so heißt es weiter in der Mitteilung. Eine positive Nachricht gebe es in diesen Tagen dennoch für den Verein: Das Qualitätssiegel „STB-Turnschule“ werde zunächst bis Herbst 2020 verlängert. Dies wurde dem TV Dornstetten vom Schwäbischen Turnerbund bestätigt. Die Verleihung wird nachgeholt, sobald dies möglich ist.

Training per Videokonferenz
Seit drei Jahren ist der TV Dornstetten als STB-Turnschule zertifiziert, so schreiben die Verantwortlichen per Mitteilung. Das Qualitätssiegel setze ein bestimmtes Sportangebot mit lizenzierten Trainern und einem entsprechenden Betreuungsverhältnis voraus. Außerdem müssen eine sportartspezifische Wettkampfvorbereitung sowie die regelmäßige Teilnahme an Wettkämpfen gewährleistet sein.

Nur weil gerade keine Veranstaltungen stattfinden können, sind die Vereinsmitglieder aber noch lange nicht untätig. Da auch der Trainingsbetrieb in der heimischen Riedsteighalle derzeit komplett eingestellt ist, trainieren die Mädchen der STB-Turnschule derzeit zuhause.

Kreative Bilder und Videos entstanden
Zwei- bis dreimal pro Woche findet ein gemeinsames Live-Training über Videokonferenzen statt. Auch an der Klopapier-Challenge hat der TV Dornstetten teilgenommen und besonders kreativ wurden die Turnmädels beim 2D-Turnen auf dem Boden. Die Trainerinnen stellten folgende Aufgabe an sie: „Malt euch mit einem Stück Kreide euer Lieblingsturngerät auf den Boden und stellt ein Turnelement nach. Wer keine Kreide hat, darf auch gerne in anderer Form kreativ werden, beispielsweise kann man auch mit Handtüchern ein Turngerät formen.“
Das Ergebnis waren viele Bilder und ein buntes Video, das auf der Homepage des TV Dornstetten eingesehen werden kann.

Von Schwarzwälder Bote 15.05.2020 – 18:25 Uhr

 

 

Jetzt kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzhinweise

Schließen