TV Dornstetten auf Erfolgskurs

Siege über SV Baiersbronn I und TSV Freudenstadt II  

Mit zwei Siegen in der Verlängerung machte es Matthias Pfefferle von der „Ersten“ wirklich spannend.

Mit zwei Siegen in der Verlängerung machte es Matthias Pfefferle von der „Ersten“ wirklich spannend.

„Gut gekämpft“ lautet das Echo aus den beiden Begegnungen zwischen der ersten Dornstetter Herrenmannschaft gegen den SV Baiersbronn I und der zweiten Mannschaft gegen die zweite des TSV Freudenstadt.

Durch einen hart erkämpften 9:5-Sieg hat die Mannschaft um Jochen Raaf ihren guten dritten Tabellenplatz in der Kreisliga Freudenstadt mit 8:2-Punkten verteidigt.

Mit Michael Kugler, Matthias Pfefferle, Sebastian Beier, Jochen Raaf, Gernot Schulz und Ersatz Ewald Kugler für Denis Amtmann geriet die Mannschaft in den Eingangsdoppeln mit 1:2 in Rückstand. Michael Kugler gegen Thomas Maier und Matthias Pfefferle gegen Oguzhan Durmaz bügelten mit knappen Siegen die Doppelniederlagen aber wieder aus. Sebastian Beier verlor anschließend gegen Andreas Geiger knapp zum 3:3, doch Jochen Raaf über Wilfried Clödy und Gernot Schulz über Tobias Finkbeiner legten wieder  vor zum 5:3. Ersatz Ewald Kugler ließ anschließend gegen Simon Gaiser die Gäste nochmals herankommen, doch das an diesem Tag sehr gut aufgelegte Dornstetter Spitzenpaarkreuz Michael Kugler und Matthias Pfefferle schaffte mit Glück und Können in jeweils fünf Sätzen gegen Durmaz und Maier den 7:4-Vorsprung. Wilfried Clödy erspielte mit seinem Sieg gegen den an diesem Tage glücklosen Sebastian Beier zwar nochmals einen Punkt, doch Jochen Raaf gegen Andreas Geiger und Gernot Schulz gegen Simon Gaiser beendeten ebenfalls ungeschlagen die äußerst spannende Partie bei 32 zu 28 Sätzen zum  9:5-Endergebnis.

Das nächste Spiel wird  gegen  die SG Empfingen sicher ähnlich spannend werden.

Die zweite Mannschaft in der Kreisklasse A Freudenstadt steht – schon fast sensationell – mit 12:0-Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze. Dabei zitterte sie in der letzten Saison noch um den Abstieg.

Als wertvolle Verstärkung erweist sich der junge Leo Letzgus an Tisch eins. Mit seiner offensiven Spielweise mischt er erfolgreich  mit, und auch der Rest der Mannschaft hat gegenüber dem letzten Jahr an Qualität deutlich zugelegt. Und weil das Team bisher stets  komplett angetreten ist, sind die Erfolge auch nicht groß verwunderlich.

Freudenstadt II trat in guter Besetzung mit Dieter Ströbel, Wilfried Weber, Inge Weber, Helmut Zinser, Marko Tuka und Fahrudin Darca gegen die Dornstetter mit Leo Letzgus (1), Patrick Graf (1), Bruno Letzgus, Sascha Kugler (2), Dieter Ziefle (2) und Ralf Schimanski (1) an.

Und nur den Ausrutschern der vorderen Mannschaftshälfte der Freudenstädter verdanken die Dornstetter ihren deutlichen 9:5-Sieg, der letzten Endes aber nicht unverdient ausgefallen ist.

Die Mädchen führen in der Bezirksklasse die Tabelle an und  erspielten mit ihrem 6:3 gegen TSV Altheim mit Sina Bussenius, Lejla Cemic, Samira Störzer und Sara Reichert einen weiteren Sieg.

Im NachwuchsCup der Mädchen mit Kira Römer, Monia Störzer und Caroline Pfefferle ging es gegen den TTC Mühringen. Und auch hier gab es für den Tabellenführer TV Dornstetten einen knappen 6:4-Erfolg.

 

 

Jetzt kommentieren