TV Dornstetten Meister ohne Punktverlust

SF Salzstetten ohne Chance

Ihr letztes Rundenspiel bestritt die erste Herrenmannschaft des TV Dornstetten daheim gegen die SF Salzstetten. Dabei wollte man dieses Spiel unter allen Umständen gewinnen; denn alle anderen Spiele vorher waren bereits gewonnen; so dass man die Runde im Durchmarsch ohne einen einzigen Punktverlust absolvierte und mit zwölf Punkten Vorsprung am Ende vorne stand.

Allerdings muss man sagen, dass dies nur mit Hilfe der Neuzugänge schaffen konnte, die da hießen: Adedeij-Adedapo Akiode, David Korn und Jens Reiser. 

Vor allem das vordere Paarkreuz mit den beiden Zugängen Adedeji-Adedapo und David Korn schlug kräftig ein und blieb bis auf die einzige Niederlage von Adedeji-Adedapo Akiode in Calmbach ungeschlagen. Eine wahre Meisterleistung. 

So war im Spiel gegen SF Salzstetten noch einmal Spannung pur angesagt, zumal man noch einmal leider ohne David Korn antreten musste, für den Marcel Brede aus der zweiten Mannschaft sich beweisen konnte.

Die Überlegenheit in den Doppeln setzte sich fort bis zum deutlichen 7:1, ehe den stets bemühten Gästen durch Eduard Binder über Marcel Brede das 7:4 in vier Sätzen gelang. Dann folgte rasch das 9:2 durch Adedeji-Adedapo Akiode und Michael Kugler, und das in dieser Höhe nicht vermutete 9:2-Endergebnis. 

Mehr als zwei Stunden waren also nicht nötig, bis das Ergebnis feststand und die Korken „endlich“ knallen konnten. 

In der nächsten höheren Klasse werden die Trauben gewiss etwas höher hängen. Da muss man nämlich Vorsorge treffen, damit die tolle Aufstiegsfahrt nicht gleich wieder gestoppt wird.

 

Die strahlenden, ungeschlagenen Sieger der Bezirksliga des TV Dornstetten I (von links nach rechts:) Matthias Pfefferle, Mannschaftsführer, Michael Kugler, Leo Letzgus, Adedeji-Adedapo Akiode, Jens Reiser und David Korn. Nicht auf dem Bild Marcel Brede.

In einem rekordverdächtigen Spiel, was die Dauer von 3,5 Std. betrifft, trennte sich die zweite Dornstetter Vertretung in der Kreisliga A Süd Herren in Lossburg-Rodt am Ende mit einem leistungsgerechten 8:8-Unentschieden, das dem Meister der Kreisliga Süd etwas bitter aufgestoßen ist; denn bei einem Spielverlust hätte man sogar die Sätze zählen müssen, um die Meisterschaft vor dem 1.TTC Mühlen 1987 festzustellen. Dornstetten II dagegen war als Dritter die Relegation schon sicher.

Dornstetten lief mit Gernot Schulz, Sebastian Beier, Sascha Kugler, Jochen Raaf, Ewald Kugler und Tobias Stahl auf und hatte den Gegner am Rande einer peinlichen Niederlage, als Dornstetten bereit 8:7 führte. Doch das Doppel Bader/Grieb war eben doch etwas stärker und gewann in vier Sätzengegen Beier/Raaf, so dass man sich doch noch 8:8-Unentschieden trennte.

Die erfolgreichsten Dornstetter waren E. Kugler/T. Stahl im Doppel und im Einzel Gernot Schulz (2), Jochen Raaf (1), Ewald Kugler (1), Sascha Kugler (1) und Tobias Stahl (1).

Freudenstadt, den 15. 4. 19

 

 

 

Jetzt kommentieren