Unser Verein »

Der TV Dornstetten im Wandel der Zeit: von 1892 bis heute – erfahren Sie alles über unseren Verein.

Sportangebot »

Von Turnen über Lauftreff bis hin zu Baskettball. Unser attraktives Sportangebot bietet für jeden etwas.

Ergebnisse »

Ergebnisse von Veranstaltungen
in unserem Verein und von
unseren Mitgliedern.

Mitglied werden »

Unser Angebot überzeugt Sie? Werden Sie heute noch Mitglied und nutzen Sie unser reichhaltiges Sportangebot.

TV Dornstetten Meister ohne Punktverlust

SF Salzstetten ohne Chance

Ihr letztes Rundenspiel bestritt die erste Herrenmannschaft des TV Dornstetten daheim gegen die SF Salzstetten. Dabei wollte man dieses Spiel unter allen Umständen gewinnen; denn alle anderen Spiele vorher waren bereits gewonnen; so dass man die Runde im Durchmarsch ohne einen einzigen Punktverlust absolvierte und mit zwölf Punkten Vorsprung am Ende vorne stand.

Allerdings muss man sagen, dass dies nur mit Hilfe der Neuzugänge schaffen konnte, die da hießen: Adedeij-Adedapo Akiode, David Korn und Jens Reiser. 

Vor allem das vordere Paarkreuz mit den beiden Zugängen Adedeji-Adedapo und David Korn schlug kräftig ein und blieb bis auf die einzige Niederlage von Adedeji-Adedapo Akiode in Calmbach ungeschlagen. Eine wahre Meisterleistung. 

So war im Spiel gegen SF Salzstetten noch einmal Spannung pur angesagt, zumal man noch einmal leider ohne David Korn antreten musste, für den Marcel Brede aus der zweiten Mannschaft sich beweisen konnte.

Die Überlegenheit in den Doppeln setzte sich fort bis zum deutlichen 7:1, ehe den stets bemühten Gästen durch Eduard Binder über Marcel Brede das 7:4 in vier Sätzen gelang. Dann folgte rasch das 9:2 durch Adedeji-Adedapo Akiode und Michael Kugler, und das in dieser Höhe nicht vermutete 9:2-Endergebnis. 

Mehr als zwei Stunden waren also nicht nötig, bis das Ergebnis feststand und die Korken „endlich“ knallen konnten. 

In der nächsten höheren Klasse werden die Trauben gewiss etwas höher hängen. Da muss man nämlich Vorsorge treffen, damit die tolle Aufstiegsfahrt nicht gleich wieder gestoppt wird.

 

Die strahlenden, ungeschlagenen Sieger der Bezirksliga des TV Dornstetten I (von links nach rechts:) Matthias Pfefferle, Mannschaftsführer, Michael Kugler, Leo Letzgus, Adedeji-Adedapo Akiode, Jens Reiser und David Korn. Nicht auf dem Bild Marcel Brede.

In einem rekordverdächtigen Spiel, was die Dauer von 3,5 Std. betrifft, trennte sich die zweite Dornstetter Vertretung in der Kreisliga A Süd Herren in Lossburg-Rodt am Ende mit einem leistungsgerechten 8:8-Unentschieden, das dem Meister der Kreisliga Süd etwas bitter aufgestoßen ist; denn bei einem Spielverlust hätte man sogar die Sätze zählen müssen, um die Meisterschaft vor dem 1.TTC Mühlen 1987 festzustellen. Dornstetten II dagegen war als Dritter die Relegation schon sicher.

Dornstetten lief mit Gernot Schulz, Sebastian Beier, Sascha Kugler, Jochen Raaf, Ewald Kugler und Tobias Stahl auf und hatte den Gegner am Rande einer peinlichen Niederlage, als Dornstetten bereit 8:7 führte. Doch das Doppel Bader/Grieb war eben doch etwas stärker und gewann in vier Sätzengegen Beier/Raaf, so dass man sich doch noch 8:8-Unentschieden trennte.

Die erfolgreichsten Dornstetter waren E. Kugler/T. Stahl im Doppel und im Einzel Gernot Schulz (2), Jochen Raaf (1), Ewald Kugler (1), Sascha Kugler (1) und Tobias Stahl (1).

Freudenstadt, den 15. 4. 19

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Hoch hinaus mit dem Luftkissen – AirTrack und mobile Schnitzelgrube

Mit der mobilen Schnitzelgrube und der Airtrackbahn können wir den Leistungsturnerinnen des TV Dornstetten ein qualifiziertes Training anbieten. Außerdem profitieren auch viele weitere Abteilungen von dieser Anschaffung, wie das Eltern-Kind-Turnen, das Vorschulturnen sowie der Grundschulsport und alle, die hoch hinaus möchten.
Körperspannung, Koordination, Orientierung und jede Menge Spaß!

Sie können uns dabei unterstützen den Kindern, Jugendlichen und Mannschaften eine Zukunft bieten zu können.

JEDER EURO ZÄHLT!

 

Wir suchen dich!

 

TV Dornstetten I ist Meister

Zweite Mannschaft auf Relegationskurs
Dritte Mannschaft ist Meister der Kreisklasse Süd


Während die restlichen Teams der Bezirksliga noch um gute Plätze oder gar um die Abstiegsplätze kämpfen, hat die erste Dornstetter Mannschaft schon mal im voraus die Meisterschaft der Bezirksliga gefeiert. Ganz unbeschwert kann sie nun die letzten drei Begegnungen angehen.
Gegen TuS Bad Rippoldsau I holten Adedapo Akiode, David Korn, Michael Kugler, Leo Letzgus, Matthias Pfefferle und Jens Reiser die noch nötigen Punkte zur Meisterschaft der Bezirksliga. Schaffen sie es, auch noch ungeschlagen durch die Runde zu marschieren?
Im Spiel gegen die Gäste aus dem Wolftal ging zu Beginn nur das Doppel Pfefferle/Reiser zum 2:1 verloren. Die bewährte Spitze, Adedapo Akiode und David Korn, erhöhte auf 4.1. Doch das war nicht alles; denn Michael Kugler bei der Niederlage von Leo Letzgus gegen Christoph Roth im fünften Satz, Matthiasd Pfefferle, Jens Reiser und nochmals Adedapo Akiode und David Korn erhöhten auf 8:3. Noch einmal punktete Christoph Roth über Michael Kugler zum 4:8 doch Leo Letzgus beendete das Spiel sicher zum 9:4 gegen Fabian Roth.
Somit steht der Gast plötzlich auf einem Abstiegsplatz, kann sich aber noch theoretisch vor dem Abstieg in die Relegation retten.
TV Dornstetten II gegen FC Untertalheim 9:3.
Im Heimspiel gegen den FC Untertalheim gab es mit Gernot Schulz, Sebastian Beier, Jochen Raaf, Ewald Kugler, Tobias Stahl und Bruno Letzgus einen klaren 9:3-Sieg. Erfolgreichster Gästespieler war Sebastian Rentmeister.
Mit dem dritten Tabellenplatz hat die Mannschaft schon jetzt die Relegation zum Aufstieg erreicht.
Meister ihrer Klasse ist auch Dornstetten im Vierer-Wettbewerb. Sie schlug im letzten Spie den SV Mitteltal-ObertaI III knapp mit 6:4. Gratulation.

 

Kurz vor der Meisterschaft

Der TV Dornstetten ist vier Spiele vor Rundenende so gut wie uneinholbar und noch ungeschlagen in der Bezirksliga. In der Aufstellung Adedapo Akiode, David Korn, Michael Kugler, Leo Letzgus, Matthias Pfefferle und Jens Reiser war man bisher in der Lage, alle Begegnungen zu gewinnen. Mit diesem starken Auftritt in der Bezirksliga blickt man hoffnungsvoll zur nächsten Runde in der Landesklasse, vorausgesetzt, das Team bleibt in der bisherigen Aufstellung beisammen.
Im Lokalkampf gegen den abstiegsbedrohten TT Klosterreichenbach in eigener Halle kam es zum ungleichen Duell, zumal der Gast auch noch auf ihre Nummer zwei verzichten musste, der kampflos seine Spiele abgab. So hieß es schon nach den Doppeln 3:0 für Dornstetten, wobei das Doppel Pfefferle/Reiser gegen Koppe/Burkowitz nur ganz knapp im fünften Satz erfolgreich war. Adedapo Akiode kampflos gegen Eugen Witt und David Korn nach verlorenem 1. Satz doch noch mit 3:1 Sieger gegen Stephan Reinhardt erhöhten auf 5:0, wo sich das schnelle Ende des Spiels schon andeutete. Leo Letzgus gegen Marc Koppe, Matthias Pfefferle gegen Frank Burkowitz und Jens Reiser gegen Helmut Züfle beendeten dann ziemlich glatt das einseitige Spiel zum etwas überraschenden 9:0. Für den TV Dornstetten ein in der Höhe etwas überraschendes Ergebnis, für den Gast ernüchternd.
Am Samstag, den 23. hat unsere erste Mannschaft die abstiegsbedrohte Mannschaft aus Rippoldsau zu Gast. Der Spielbeginn ist um 18:00 Uhr. Im nicht unwahrscheinlichen Fall eines Punktgewinns in diesem Match sind wir vorzeitig Meister der Bezirksliga. Daher ist im Anschluss an das Spiel eine Meisterschaftsfeier in der Stadthalle geplant. Zum Spiel und zur geplanten Meisterschaftsfeier laden wir alle Interessierten und alle Freunde unserer Mannschaft herzlich ein.  
Die zweite Mannschaft in der Kreisliga Süd hatte den TTC Lützenhardt zu Gast und war mit Gernot Schulz, Sebastian Beier, Jochen Raaf, Ewald Kugler, Dieter Ziefle und Bruno Letzgus optimal aufgestellt. Da half den fleißigen Gästen alle Mühe nichts. Mit 5:0 ging Dornstetten in Führung, ehe Martin Schmid und Martin Hoffmann auf 2:5 verkürzten. Das war aber schon die gesamte Ausbeute im Spiel, denn Dieter Ziefle, Bruno Letzgus, Gernot Schulz und Sebastian Beier siegten zum nie gefährdeten 9:2-Sieg.
In der Kleisklasse Süd (4er-Mannschaften), in der die Dornstetter Dritte derzeit mit 10:0 Punkten Tabellenführer ist, kam es zur Begegnung mit dem TTC Mühlen III. Ralf Schimanski, Marcel Brede, Michael Weinläder und Frank Engelmann waren gut drauf und hatten keine Mühe, alle Spiele siegreich über die Runden zu bringen. Nur das Doppel Brede/Engelmann ließ den Mühlener Ehrenpunkt beim 6:1-Sieg zu. Spannend wird es noch einmal am nächsten Samstag im letzten Rundenspiel beim Tabellenzweiten aus Mitteltal-Obertal.


 

Hauptversammlung TV Dornstetten

Am Freitag, 29. März 2019 um 20.00 Uhr findet die diesjährige Hauptversammlung des Turnvereins Dornstetten im Gasthaus „Engel“ in Dornstetten statt.

Auf der Tagesordnung stehen Berichte der 1. Vorsitzenden, des Finanzvorstandes, der Kassenprüfer, Berichte einiger Abteilungen, Neuwahlen von Vorstand, Beisitzer und Kassenprüfer. Auch wird es einige Ehrungen und Verabschiedungen geben. Über Satzungsänderungen muss ebenfalls abgestimmt werden. § 5 Mitgliederbeiträge Absatz 6 Abteilungsbeiträge, § 19 Datenschutz, § 20 In-Kraft-Treten.

Anträge zur Hauptversammlung können schriftlich bis zum 22. März 2019 bei der Vorsitzenden des Turnvereins, Carmen Felchle, Auf dem Berg 5/1, 72280 Dornstetten eingereicht werden.
Wir laden hierzu alle Ehrenmitglieder, Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins herzlich ein.

Vorab die Datenschutzordnung zum Durchlesen:

 

Erster Spieltag Volleyball U17 Kleinfeld weiblich

Am Samstag, den 09.02.2019 trafen sich 8 Jugendvolleyball Mannschaften der Staffel West in der Georg-Feuerbacher-Halle, in Dornstetten um den ersten Spieltag in der Kleinfeldrunde (4:4) auszutragen.

Unsere Mädchen mussten insgesamt vier Spiele mit jeweils zwei Gewinnsätze zu 25 Punkte spielen. Im ersten Spiel traf Dornstetten auf VC Nagold 2, das wir eindeutig mit 25:10 und 25:19 gewinnen konnten.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den TSV Freudenstadt. Die Dornstetter Mannschaft zeigte einen spannenden ersten Satz und gewann mit 25:21. Im zweiten Satz konnten wir an die Leistung vom ersten nicht anschliessen und mussten uns mit 15:25 geschlagen geben. Der dritte Satz ging dann ganz knapp mit 12:15 an Freudenstadt.

Im dritten Spiel ging es für die Dornstetter Mädchen gegen TSV Burladingen. Die starken Aufschläge des Gegners konnten die TV Mädchen nicht kontrollieren und somit verloren wir mit 16:25 und 25:13 deutlich. 

Das Highlight des Tages war unser viertes Spiel gegen den ASV Horb 1. Nach einem hart umkämpften ersten Satz, den wir unglücklich mit 24:26 verloren, begaben wir uns mit neuem Selbstvertrauen in Satz 2. Nach einer geschlossen Mannschaftsleistung und guten Aufschlägen, überzeugten wir und gewannen mit 25:19. Im dritten Satz waren es zuviele Annahmefehler, wobei wir schnell mit 0:5 hinten lagen. Trotzdem kämpften wir uns wieder heran und mussten schließlich mit 10:15 geschlagen geben.

Unsere Dornstetter U17 Midi Mädchen haben viel Spielerfahrung gewonnen und gegen mit Selbstvertrauen in den zweiten Spieltag am 23.03.2019 in Burladingen.

Es spielten: 

Vorne von links nach rechts: Marie Weinläder, Charlize Schmidt, Marie Schauer, Simona Ilova,

Hinten von links nach rechts: Amadea Felchle, Vlada Svinova, Sude Asslan, Horia Youssef

 

TTC Ottenbronn II – TV Dornstetten 5:9


Ottenbronner Revanche misslungen

Das Rückspiel in Ottenbronn sollte zur
Revanche für die Gastgeber werden,
hatten sie doch im Hinspiel eine deut-
liche Niederlage einstecken müssen.
So gewarnt, trat man die Reise an, die
am Ende doch gut ausfiel; denn mit
einer komplett angetretenen TV-Mann-
schaft war man optimal vorbereitet.

Adedeji Adedapo Akiode, David Korn,
Michael Kugler, Leo Letzgus, Matthias
Pfefferle und Jens Reiser legten in den
Doppeln 2:1 vor, mussten aber im ersten
Einzel über David Korn eine knappe
Niederlage einstecken, doch Adedeji
Adedapo Akiode brachte seine Mann-
schaft über Christoph Jäger gleich wieder
in Front. Danach glich Sascha Reuter gegen
Leo Letzgus wieder zum 3:3 aus. Spannend
die nächsten beiden Spiele, als Michael
Kugler über Julian Kappler und Jens Reiser
gegen Erwin Rentschler auf 5:3 erhöhten.
Matthias Pfefferle fand gegen Dirk Beisheim
Nicht das richtige Rezept und verlor zum 4:5,
doch das Blatt wendete sich wieder, als Adedeji
Adedepo Akiode und David Korn durch
glatte 3-Satz-Siege auf 7:4 erhöhten.

Die zweite Mannschaft spielte in der Kreisklasse
Süd mit Sebastian Beier, Sascha Kugler, Jochen
Raaf, Ewald Kugler,Tobias Stahl und Dieter Ziefle
wie aus einem Guß gegen TSV Freudenstadt II
und brauchte nur knappe zwei Stunden zu ihrem
9:0 bei 27:2-Sätzen. Sie festigte damit ihren
guten dritten Tabellenplatz. Diesen guten Weg
sollte man beibehalten.

Michael Kugler dagegen musste sich gegen
Sascha Reutter nochmals aus der Siegerbahn mit
0:3 werfen lassen, doch die beiden nächsten
Treffen waren eine Ausbeute von Leo Letzgus
gegen Julian Kappler und Matthias Pfefferle
gegen Erwin Rentschler zum verdienten
9:5-Sieg, mit dem der TV Dornstetten weiter-
hin mit nun 24 Punkten fast uneinholbar auf
dem guten Weg zur Meisterschaft 2018/2019
ist.

 

Wer kann den TV Dornstetten noch aufhalten


Noch ohne Verlustpunkte auf Austiegskurs
Nach elf Begegnungen steht der TV Dornstetten
noch immer verlustpunktfrei mit 22 Punkten
an der Tabellenspitze der Bezirksliga, und wie es
aussieht, marschiert er weiter in Richtung Meister-
schaft, was den Aufstieg in die Landesklasse bedeutet.
Gegen den TV Oberhaugstett II, den Tabellenletzten
der Bezirksklasse, kam es zu einer ungleichen Begegnung;
denn zu gross war der Qualitätsunterschied. A.Akiode/
M. Kugler und D. Korn/L. Letzgus siegten in den Doppeln
ziemlich klar, während M.Pfefferle/ J. Reiser nach fünf
Sätzen abgeben mussten. D. Korn erhöhte prompt
gegen D. Rotter zum 3:1 und A. Akiode anschließend
gegen P. Baitinger auf 4:1. L. Letzgus hatte mit dem
ehemaligen Dornstetten Spieler S. Krause viel Mühe
und verlor zum 2:5, was aber auch schon die ganze Ausbeute
des Gastgebers war. Ergebnis 9:2 für den TV Dornstetten.
In der Kreisklasse Süd musste TV Dornstetten II beim
TTC Mühlen 1987 antreten und kam um eine 4:9-
Niederlage nicht herum. In den Doppeln gewannen nur
Reiser/ Raaf und gleich darauf nochmals S. Beier zum
2:2. Dann eilte der Gastgeber Mühlen auf 6:2 davon,
ehe Tobias Stahl für seine Farben zum 3:6 punktete.
Dann gaben G. Schulz und S. Beier zwei wichtige Punkte
ab und es stand 8:3 für Mühlen. Danach war es nur noch
J. Raaf mit seinem Sieg gegen M. Eitelbus, der etwas
holen konnte, und somit endete das Treffen 9:4 für Mühlen.
Etwas enttäuschend für den TVD, aber stark für den 1.TTC
Mühlen 1987.

 

TV Dornstetten ungeschlagener Halbzeitmeister

TT Altburg ohne Chancen

A. Akiode, Nummer 1 des TV Dornstetten

Dass die Spiele gegen TT Altburg und CVJM Grüntal so klar für den TV Dornstetten enden würden, das glaubten wohl die wenigsten.

Mit der stolzen Bilanz von 20:0-Punkten ist der TV Dornstetten alleiniger und zudem verlustpunktefreier Tabellenführer der Bezirksliga.

Das mit Spannung erwartete Spiel begann mit einer 2:0-Führung der TV-Truppe, die mit D. Korn/L. Letzgus und A. Akiode/M.Kugler eine 2:0-Führung erspielten während J. Reiser/S. Kugler knapp zum 1:2 abgaben.

Doch dies beirrte die Gastgeber nicht, und so zogen A. Akiode über N. Jackstadt, D.Korn über M. Baumgärtner und M. Kugler über E. Moroff auf 6:1 davon. Danach mußte sich S. Kugler M. Baumgärtner zum 3:6 geschlagen geben.

Aber danach kam für die Gäste nichts mehr, so dass A. Akiode, D. Korn und M. Kugler stark genug waren, das Spiel mit drei Siegen 9:3 zu beenden.

Der engste Verfolger TT Altburg wurde damit deutlich abgehängt, was auch dem CVJM Grüntal passierte, der im Anschluß die bittere Erfahrung einer 0:9-Niederlage machen musste und auf Rang vier der Tabelle abrutschte.

Die Halbzeitmeisterschaft steht nun für den TV Dornstetten fest, und wenn es im neuen Jahr so weiter geht, ist der Aufstieg in die nächst höhere Klasse perfekt. „Was eine Verstärkung doch so ausmacht.“

Die zweite Mannschaft verlor zu Hause gegen den 1. TTC Mühlen 1987 mit 3.9 nicht nur ihr Spiel, sondern auch noch gleichzeitig die Tabellenführung der Kreisklasse Süd Herren.

Mit 0:5 in den Rückstand zu geraten, das war noch nie da. Dann erst gewann K. Schanz zum 1:5. E. Kugler verlor äußerst knapp zum 1:6, doch D. Ziefle und Ralf Schimanski steuerten noch einmal etwas zum 3:6 bei. Als dann aber  S. Beier, J. Raaf und K. Schanz noch überraschend verloren, war das Dornstetter Dilemma mit 3:9 perfekt.